Die schönsten Städte Norwegens

Norwegen ist bekannt für seine beeindruckenden Berge, schönen Fjorde und vielfältigen Landschaften. Aber das Land kann auch mit einigen der schönsten Städte Skandinaviens punkten. Von den größeren Städten wie Oslo, Bergen und Trondheim bis hin zu kleineren Orten wie Stavanger – überall spürt man den authentischen skandinavischen Charme und vor allem die Gemütlichkeit.

Die Hauptstadt Oslo

Oslo, die norwegische Hauptstadt, ist eine der am schnellsten wachsenden Städte in Europa. Und trotzdem findet man hier noch viel Grün. Mehr als die Hälfte des Stadtgebiets besteht aus Wäldern und Parks. Außerdem erstreckt sich der Oslofjord bis ins Stadtzentrum! Dadurch können Sie in der Hauptstadt zahlreichen aktiven Naturerlebnissen wie Kajakfahren, Schwimmen, Wandern oder Skifahren nachgehen.
Wussten Sie, dass Oslo eine der sichersten Städte der Welt ist? Seit 2019 ist in der Hauptstadt kein einziger Fußgänger oder Radfahrer bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

Bewundern Sie Kunst und Architektur

Oslo ist ein wahres Freilichtmuseum. In den Parks finden Sie überall eine Reihe von Statuen und in der Stadt selbst innovative Street-Art. Diese Affinität zur Kunst setzt sich in der Architektur der Stadt fort. Das ikonische Opernhaus, dessen Dach Sie besteigen können, und Gebäude wie das Rathaus und der Königspalast werden Ihnen sicherlich ein Begriff sein.
Sind Sie Kunstliebhaber? Dann sollten Sie sich unbedingt Zeit für das MUNCH (Edvard-Munch-Museum), das Nationalmuseum oder eine der zahlreichen Galerien nehmen, die über die ganze Stadt verteilt sind.

Kulinarische Genüsse

In Oslo ist das gastronomische Angebot riesig. Essen Sie in einem Michelin-Stern-Restaurant oder entdecken Sie eine der trendigen Foodhalls, in denen Sie zahlreiche Foodtrucks mit Gerichten aus der ganzen Welt finden. Außerdem finden Sie überall in der Stadt angesagte Cafés und trendige Imbissbuden.

Hansestadt Bergen

Bergen ist nach Oslo die zweitgrößte Stadt Norwegens und doch wirkt sie wie ein kleines, charmantes Städtchen. Ihr gelten die meisten Spitznamen in Norwegen. Wir halten „Das Tor zu den Fjorden“ für den treffendsten. Denn Bergen liegt zwischen zwei Fjorden, dem Sognefjord und dem Hardangerfjord, und ist von sieben Bergen umgeben.
Wussten Sie, dass Bergen auch als die regenreichste Stadt Europas bekannt ist? Hier fällt an etwa 239 Tagen im Jahr Niederschlag!

Genießen Sie den Flair von Bryggen

Das berühmteste Viertel von Bergen ist zweifellos Bryggen mit all seinen bunten Holzhäusern am Hafen. Vor rund tausend Jahren war Bergen das Handelszentrum zwischen Norwegen und dem Rest Europas. Die hanseatischen Kaufleute ließen sich am Hafen nieder und bauten Bergen zur wichtigsten Stadt Norwegens aus.
Bryggen wurde im Laufe seiner Geschichte oft von Bränden heimgesucht, der letzte wütete 1955. Nach jahrzehntelanger Vernachlässigung beschlossen die Norweger, die alten Handelshäuser zu restaurieren. Heute gehört der Stadtteil zum UNESCO-Weltkulturerbe. Hier finden Sie ein Museum, verschiedene Geschäfte, Galerien und Restaurants. Kurzum, der perfekte Ort, um sich für eine Weile in den Straßen zu verirren.

Erklimmen Sie die sieben Berge

Wer gerne wandert, kann einen oder auch mehrere der sieben Berge rund um die Stadt besteigen. Einmal im Jahr gibt es eine organisierte Tour, bei der man alle sieben Berge an einem Tag besteigen kann.
Der berühmteste Berg ist der Fløyen, von dem aus man einen tollen Blick über die ganze Stadt hat. Um den Gipfel des höchsten Berges, Ulriken, zu erreichen, wurde ein Weg aus 800 Steinstufen gebaut. Wussten Sie, dass Sherpas aus dem Himalaya nach Bergen gereist sind, um diese Treppe zu bauen?
Diejenigen, die keine Freunde des Wanderns sind, können die Gipfel der Berge Fløyen und Ulriken auch mit der Seilbahn erreichen.

Lernen Sie die Stadt kennen

Neben Bryggen und den sieben Bergen gibt es in Bergen noch unzählige andere Dinge zu tun. Besuchen Sie das Aquarium, die Oper, das KODE-Museum, verirren Sie sich in der Altstadt mit ihren gemütlichen kleinen Gassen oder steigen Sie in ein Boot und erkunden Sie die Fjorde.
Bergen ist auch als Gastronomiestadt von der UNESCO anerkannt. Sie mögen gutes Essen und gemütliche Cafés? Dann ist Bergen genau der richtige Ort für Sie. Frische Meeresfrüchte und Fisch stehen hier auf der Tageskarte. Sie kochen lieber selbst? Dann sollten Sie unbedingt den Fischmarkt besuchen, wo Sie lokale Delikatessen bekommen.

Die Ölstadt Stavanger

Weiter südlich in Norwegen erreicht man die Hafenstadt Stavanger. Sie ist das Zentrum der norwegischen Ölindustrie. Stavanger ist eine lebendige Stadt mit einem bezaubernden historischen Altstadtkern. Gleich außerhalb der Stadt befindet sich außerdem der einzige flache Teil Norwegens.

Besuchen Sie die Altstadt

Verirren Sie sich in der Altstadt, Gamle Stavanger, in den kleinen Straßen mit den typischen weißen Holzhäusern. Schießen Sie ein schönes Foto in Stavangers buntester Straße, der Øvre Holmegate. Hier finden Sie jede Menge nette Cafés, Boutiquen und Galerien.
Zudem können Sie hier in einem der Michelin-Restaurants köstliche Leckereien genießen.

Lust auf ein bisschen Abenteuer?

Im Vergnügungspark Kongeparken finden Sie das größte Karussell, die steilste Sprungschanze und die längste Rodelbahn in ganz Norwegen.
Von Stavanger aus können Sie auch ganz einfach einige legendäre Wanderungen unternehmen. Besuchen Sie den Preikestolen, der über dem Lysefjord thront, oder bewundern Sie die Aussicht vom Kjeragbolten, dem ikonischen Felsen, der 984 Meter über dem Wasser schwebt.

Das quirlige Trondheim

Am Trondheimfjord in Mittelnorwegen liegt die Stadt Trondheim. Bekannt ist die Stadt als die Wiege der norwegischen Küche. Außerdem ist sie die wichtigste Fahrradstadt Norwegens. Im historischen Stadtzentrum finden Sie sogar den ersten Fahrradlift der Welt!

Schlagen Sie sich den Bauch voll

Trondheim ist der ultimative Ort für Feinschmecker. Hier gibt es ganze drei Restaurants, die mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet sind. Zusätzlich finden Sie überall in der Stadt angesagte Restaurants und Cafés, die köstliche Speisen servieren.

Auf historischen Spuren

Erleben Sie das ursprüngliche Norwegen in der historischen Altstadt Bakklandet oder besuchen Sie den Nidarosdom, die größte Kirche Norwegens. Seit Jahrhunderten ist sie ein wichtiger Wallfahrtsort in Nordeuropa. Die Außenfassade ist mit 5.000 Statuen, u. a. von Aposteln, Engeln und Königen, geschmückt, die den Dom bewachen.

Ab ins Wasser

Das wahrscheinlich typischste an Trondheim sind die bunten Häuschen. Machen Sie eine Bootsfahrt auf dem berühmten Fluss Nidelva und bewundern Sie die typischen Holzhäuser vom Wasser aus.

Entdecken Sie alle unsere Reisen nach Norwegen

Südnorwegen Frühling Sommer Spätsommer 12 Tage

Nordic Tur

Genießen Sie Norwegens natürliche Schönheit: tiefblaue Fjorde, leuchtend grüne Gletscherseen, weite Hochebenen und Nationalparks.

Südnorwegen Frühling Sommer Spätsommer 17 Tage

Familientour Hotel & Hytter

Eine wunderschöne Rundreise voller Abwechslung bezüglich der Natur als auch der Unterkünften.

Südnorwegen Sommer 16 Tage

Norwegens Hochland und Fjorde

Abwechslungsreiche Rundreise zu den Fjorden, kombiniert mit einer Nacht an Bord des magischen Hurtigruten-Postschiffes.

Südnorwegen Frühling Sommer Spätsommer 17 Tage

Hyttertour durchs Herz von Norwegen

Entdecken Sie die Highlights im "Goldenen Dreieck" und übernachten Sie in typisch norwegischen Holzhütten und Ferienhäusern